Gespräch mit der Erde


Charlotte Bergmann
Am Krummen Pfuhl 5, 15377 Waldsieversdorf






Der Ulmentanz

Der Ulmentanz -elm dance- ist ein Kreistanz mit ganz einfacher Schrittfolge, der heute um die ganze Welt verbreitet ist und gern zu Vollmond um 20:00 Ortszeit getanzt wird - welch schöne Vorstellung, wie er als Welle mit der vollen Mondin um die Welt tanzt!
Aus verschiedensten Gründen hat mich der Tanz und seine Geschichte ganz persönlich neugierig gemacht und berührt - ich widme ihm hier eine Seite, damit es vielen Menschen so gehen möge!

Gelernt habe ich den Ulmentanz zu Vollmond in Drei Eichen von meiner lieben Freundin Beate, die ihn schon an so vielen Orten dieser Welt mit so vielen Menschen getanzt hat.

Die Musik erschien mir fremdländisch und eingängig - lettisch, wie ich herausbekam und was mich wieder mit lieben Freunden und Reiseerinnerungen ins Baltikum und durch Riga verbindet. Sie war in den 1980er Jahren ein Hit der lettischen Rockband Perkons.

Der Ulmentanz wurde durch Anastasia Geng daraus. Von lettischen Eltern in Berlin 1922 geboren war die Krankenschwester Anastasia Geng Lettland, slawischen Tänzen und Ritualen, der Natur und Heilkräften eng verbunden. Ihre Tänze widmete sie u.a. verschiedenen Bach-Blüten. In einer Zeit, in der sich das Ulmensterben ausbreitete.

Und in der Zeit, in der nach dem Atomunfall in Tschernobyl unzählige Menschen z.T. für immer darauf verzichten müssen, ihr gewohntes Leben in der waldreichen Natur weiter zu führen.
Joanna Macy, Tiefenökologin und Psychologin, lernte den Ulmentanz in Deutschland kennen und nahm ihn auch mit nach Novozybkov, als sie dort in der stark verstrahlten Region mit den Ofpern an diesem Trauma zu arbeiten begann.
Der Ulmentanz tat dort seine ganz eigene Heilarbeit und trat aufgrund des Versprechens von Joanna Macy, die Geschichte von Novozybkov weiterzuerzählen, einen besonderen Tanz um die Welt an...

Auf deutsch habe ich hier eine Kopie als pdf mit Informationen zum Tanz, die von Anastasia Geng selbst sind und die mir in dieser Form Marianne von Schwichow zugeschickt und zur Veröffentlich im Internet zur Verfügung gestellt hat und weiterhin hier als pdf eine kurze Zusammenfassung der -sehr ausführlichen englischen- Texte (v.a. über die Erlebnisse in Novozybkov und der Liedtext, sowie Schritte) von Joanna Macys Website. Hier der link zu Joannas Seite. Dort gibt es auch die Musik als mp3-download.